Archiv für den Monat: Januar 2013

Intrexx Sales Manager

Buchhaltungssoftware für Kleinunternehmer gibt’s von der ständig kopierten rechnung1.doc  (am Jahresende mit den Belegen aus schuh1.karton in mappe1.xls gegenrechnen) bis hin zu „Mein Büro Easy“ mit der unabdingbaren Mitarbeiter- und Fuhrparkverwaltung vor der Lieferantenkette. Beides nicht so meins.

Zur typischen außerhäus- und bürolichen EDV-Tätigkeit fahre ich wie eigentlich zu jedem anderen Ort der Welt per Rad. Laptop, Net- und Ultrabook (Akku voll? Akku leer!) sind dabei eher hinderlich und würden im Rucksack auch zusammen stoßen. Kennt übrigens noch jemand den Siemens-Servicetechniker, der  am Schluss immer sein Windows 95 booten und den Nachweiszettel zum Unterschreiben „mal eben schnell“ über den „mobilen Aufklappdrucker“ ausgibt? Doch, den gibt’s noch. Mann und Drucker. Jedesmal viel Zeit zwischen den Zeilen für die Lebens- und Leidensgeschichte.

Weiterlesen

Windows-Store: gutes Konzept und digitaler Unrat

Neuen Rechner einrichten. Google, such den Firefox. Ah, Treffer. Vor dem Download nur noch Namen, Adresse und Kreditkartennummer ..? Jetzt der Free-AV-Virenscanner. Download via Chip.de, die haben anscheinend für alles ’nen SEO. Der dicke Button. Startet in 30 Sekunden. Fertig. Ja, komm, installier vorher halt die Ask-Search oder Ebay-Toolbar. Wenn’s denn sein muss. Blim, das Setup von „Vladimir Sergeys verified banking tools“ braucht administrative Rechte. OK, Fertigstellen. Moment, halt, war doch das falsche Programm. Nochmal zurück und genau schauen. Richtig, neben dem 2×2-Meter Download-Knopf ist ja noch ein anderer kleiner Link und der führt dann zum nächsten Banner …

Weiterlesen

Windows 8 ist (noch länger) da

Seit Anfang Januar wird’s täglich auf den Internet-Kopierer gelegt: Das neue Windows 8 jetzt da. Genau jetzt. Nur noch bis zum 31.01. Schnell installieren, weil XP ist ab jetzt unsicher und überhaupt. Der Maya-Kalender der Betriebssysteme hat seine eigene Zeitrechnung.

Das stimmt so aber nicht ganz. Richtig ist, dass man Windows 8 bis Ende Januar stark vergünstigt kaufen kann, Das heißt aber nicht zwangsläufig, dass sich das für die IT verantwortliche Familienoberhaupt sofort eine Woche Urlaub nehmen muss, um alle Rechner im Haushalt bis zum 31.01. auf den neusten Stand zu bringen. Mit dem eigentlichen Installieren hat es theoretisch Zeit bis zum 22.12.2222. Plus 30 Tage oben drauf zum anschließenden Aktivieren.

Weiterlesen

Agatha-Mundial nullt

Neues Jahr, gute Vorsätze. Und auf Deutschlands Waldwegen sind wieder gerötete Gesichter unterwegs. Denen man ansieht, dass ihnen die neue Sportart keinen Spaß macht.  Reine Diät- oder Fitnessmaßnahmen haben empirisch eher geringe Chancen auf Langlebigkeit.

Versucht’s doch mal mit Mannschaftssport. Da muss man sich nicht selbst fordern, man wird schon selbst genug gefordert. Motivation durch Spaß an der Sache. Ach so, nicht der richtige Verein in der Nähe, ungünstige Zeiten, alles zu teuer?

Update 10/2014: Wie läuft die wöchentliche Fußballplanung ab?

Weiterlesen

Dedicated Liebesgrüße

Meine geliebte Oracle,

eine Datenbank ist immer eine Entscheidung fürs Leben. Und damals, ja damals gab kaum schöne Töchter neben Dir. Allein schon die Vornamen der Anderen: Nicht Sybille sondern Sybase. (später Kosename „MS SQL“.) Wer wollte die schon abhaben? Oder die dicke DB2, die keiner so richtig verstanden hat. Naja.

Du bist in all den Jahren immer gleich,  immer gleich schön geblieben. Wir sind zusammen immer wieder in ein neues, in ein noch schöneres Zuhause umgezogen. Vom alten lauten AIX-Türmchen mit dem Schlüsselchen in die kleinen leisen PC-Reihenhäuschen von heute. Und immer neue Cores unterm Hintern. Was waren wir wild!

Weiterlesen

Clear Chrome Cache

Ein Browser muss in Unternehmensnetzwerken 2 Dinge bekommen:

  1. Schnelle Bugfixes vom Hersteller/Community
    Gerne auch als msi oder Delta, damit nicht jeder Client wie zuhause und am besten zeitgleich erst das interaktive 50MB-Setup aus Amerika … Wollen Sie wirklich?…
  2. Einheitliche Konfiguration
    Die in einer ActiveDirectory-Umgebung normalerweise per Gruppenrichtlinie verteilt wird.

Dabei legt der stets als paranoid geltende Admin zentral fest, wo das Gateway zum Internet ist oder ob das (wie immer fehlerfreie) Flash-Plugin wirklich aktiviert sein muss.
Damit ihm Otto-Normalsurfer diese schönen Vorgaben nicht sofort wieder verschlimmbessert (um für berufliche Zwecke ca. 90 Minuten was auf Youtube nachzuschauen), werden alle Einstellungen beim Hochfahren des Computers in den HKLM-Zweig der Registry gemeißelt.

Weiterlesen

2013: Haus bauen … Blog pflanzen

Unzählige Anregungen und Beschreibungen habe ich mir über die Jahre aus den ganzen (privaten) Blogs zusammen gesucht. Kostenlos. Heute, ab 1. Januar, ist es mal an der Zeit, sich bei all denen zu revanchieren, die schon früher als ich mit dem sich-Mühe-geben begonnen haben.

Standesgemäß und am einfachsten dann auch mit einer Art Lose-Post-Sammlung. Über

  • den Kampf gegen die Fehlermeldungen der Windows-Welt?
  • die Huldigung der schönsten aller Ballsportarten?
  • das Radio in seiner Podcastform?

Wird sich finden.
Denn das Schöne ist: Sollte es aus Zeit- oder [hier Entschuldigungsgrund einsetzen] nicht immer klappen mit den Vorsätzen, zitiere ich einen berühmten Nationaltorwart- und ZDF-Philosophen: „Das musst du verstehen: Dieser immense Druck von außen! Da bist du irgendwann machtlos.“

Niemand liest kontinuierlich auf Seiten wie diesen. Dazu fehlen nach Lehrbuch erstens die Fokussierung auf ein zentrales Thema und zweitens die Geschwindigkeit der Veröffentlichung: Die Meldung über das neue iPhone wird immer den Spezialisten gehören. Ist auch besser so.

Aber auch nicht schlimm.
Denn für jedes Blog gilt nach Google: Wo Relevanz, da Fund.
( q.e.d. )