Archiv für den Monat: Januar 2014

Passwortstrateg(i)en

So alt sind die noch gar nicht, meine Passwörter. Die Idee eines Passworts überbrachte mir mein Kinderheld Kalle Blomquist, indem er seine Mitdetektive erst nach Nennung einer korrekten Losung (heute: Shared Secret = alle wissen es) ins Baumhaus einließ. Um sich dann mit ihnen in der sog. „Räubersprache“ (basiert auf Konsonantenverdopplung mit eingeschobenem Vokal) zu verständigen. Kryptografie auf Kinderbeinen. Danke, Astrid Lindgren!

Ziehen wir den frühen 80er-Jahre-Weihnachtsvorhang nochmal auf, hinter dem die neue digitale Welt wartete: Der erste C64 wies auf seinem Mono-GW-Monitor exakt denselben Farbraum auf wie ein nackter Tannenbaum im Schnee. Er konnte mit Passwörtern noch nichts anfangen. Wo im ROM sollte er sie auch speichern? Nein, man hätte das Vergleichs-Passwort zunächst samt dazu programmierter Anwendung von Floppy oder – Gott bewahre – Datasette laden müssen.

Weiterlesen

Datensalat(t)

Tagesklau vom 21.01.2014Prüfung der eigenen E-Mail-Adresse(n) beim BSI gegen die Hackingliste

Sie haben einen guten Zeitpunkt für die Veröffentlichung gewählt. Mittags, mitten in der Wochenmitte, mit genügend Vorlaufzeit für Schlussredaktionen und Tagesschau. In letzterer dann die üblichen verdächtigen Portale, t-online bis web.de, bunte Allzweckwaffen aus Werbebannern und Passwortfeldern. Ja, dabei es kriecht hoch, das schlechte Gewissen einer ganzen Generation, welche (harter Schnitt im Beitrag) passiviert in einem undurchdringlichen Netzwerk-Urwald aus Gummikabeln, welche sich an den Synapsen unaufhörlich Datenblitze entgegenschleudern.

Weiterlesen